aus dem Erzgebirge

LED-Schwibbögen

Alle Jahre wieder darf ein Schwibbogen zur Weihnachtszeit als Dekoration, sei es zuhause, im Büro, in Restaurants oder in anderen öffentlichen Einrichtungen nicht fehlen. Es gibt sie mittlerweile in den verschiedensten Größen, Formen und Ausführungen. Selbst als neutrales Accessoires für das ganze Jahr oder zum Selbstbestücken kann man die Schwibbögen in Fachhandelsgeschäften für die Erzgebirgische Volkskunst oder auch in vielen der Online-Shops für Erzgebirgische Holzkunst käuflich erwerben. Das Angebot ist riesig und manchmal kaum überschaubar. Viele von uns entscheiden sich in der Regel für einen elektrisch beleuchteten Schwibbogen. Da man doch etwas entspannter sich zurücklehnen kann und nicht ständig auf die mitunter schnell abbrennenden Kerzen achten muss.

Für und Wider

Über viele Jahre wurden die elektrischen Schwibbögen mit Glühlampen ausgestattet. Diese besitzen, je nach Anzahl der Lampen des Schwibbogens, eine unterschiedliche Volt zahl. Aber wie es in jeder Branche und überall ist, hat auch bei den Schwibbögen der Fortschritt Einzug gehalten und die altbekannten Glühlampen gehören mehr und mehr der Vergangenheit an. LED-Lampen ist das neue Stichwort. Anfänglich verbreiteten diese ein kaltes bläuliches Licht. Aber nach einer ständigen Weiterentwicklung durch die verschiedenen Hersteller konnte erreicht werden, dass uns die LED-Lampen mittlerweile ein warm-weißes Licht bieten können und für den Einsatz in einem Schwibbogen nunmehr bestens geeignet sind. Diese strahlen eine wohlig warme Atmosphäre aus. Daher erhöht sich die Nachfrage von LED-Schwibbögen ständig, welche bereits schon vom Hersteller aus mit LED-Lampen ausgestattet sind. Diese erfreuen sich in den vielen Fachgeschäften für Erzgebirgische Volkskunst immer größerer und steigender Beliebtheit. Die LED-Lampen versprechen eine 95 % geringeren Stromverbrauch gegenüber herkömmlichen Lampen und verfügen über eine lange Lebensdauer und hohe Effizienz. Natürlich gibt es auch hier Qualitätsunterschiede. LED-Lampen können nur in den seltensten Fällen kaputt gehen, es entstehen aber dabei keine Glassplitter oder giftigen Dämpfe. LED-Lampen sind praktisch wartungsfrei. Ein kleiner Nachteil sind die etwas höheren Anschaffungskosten. Auf jeden Fall ist die LED-Lampe das Leuchtmittel der Zukunft. Hat man doch schon ein geliebtes Modell zu Hause, gibt es natürlich die Möglichkeit, diesen auf LED-Lampen umzurüsten. Dabei ist jedoch zu beachten, dass alle Lampen des Schwibbogens ausgewechselt werden. Die Lampen dürfen nicht gemischt werden.

Wenn man es so betrachtet überwiegen eigentlich nur die Vorteile, um sich für die Anschaffung eines Schwibbogens mit LED-Lampen zu entscheiden. Ratsam wäre hierzu, sich in einem Fachgeschäft von fachkundigem Personal beraten zu lassen. Auf diesem Wege kann die Weihnachtsstimmung nicht getrübt werden und nichts steht einer schönen Advents- und Weihnachtszeit im Wege.